N. Foitzik/C. Richert
Dezember 2002


Regelung zu den vorlesungsbegleitenden Klausuren zur OCI/II-Vorlesung

Studenten der Chemie und Lebensmittelchemie
Zu den Vorlesungen OCI und OCII wird am Ende des jeweiligen Semesters eine Klausur angeboten.  Studenten der Chemie und Lebensmittelchemie, die das OCI–Praktikums absolvieren, müssen diese Klausur schreiben, da sie die fünfte Klausur zum Praktikum darstellt.  Die fünfte Klausur kann bereits vor dem Semester, in dem das Praktikum absolviert wird, geschrieben werden.  Wenn dabei 50 oder mehr Punkte erreicht werden, wird sie für das kommende Praktikum gezählt.  Während des Praktikumssemesters können Studenten, die die fünfte Klausur bereits zuvor geschrieben hatten, noch einmal mitschreiben, wenn sie ihre Gesamtpunktzahl verbessern wollen oder müssen.  Es zählt dann die Klausur, in der die höhere Punktzahl erreicht wurde.


Biologiestudenten und Studierende des Lehramts
Jede vorlesungsbegleitenden Klausur zur OCI- oder OCII-Vorlesung kann auch von Biologiestudenten mitgeschrieben werden.  Für diese sind nur die ersten sieben Fragen zu beantworten (70 Punkte).  Für Biologen und Lehramtskandidaten gilt, dass 35 Punkte von 70 möglichen Punkten zum Bestehen der Klausur erreicht werden müssen.  Eine so bestandene Klausur wird als Abschlussklausur zum OCI-Praktikum angerechnet, so dass diese Studenten dann die praktikumsbegleitende Klausur nicht mehr mitschreiben müssen.  Alternativ kann nach wie vor jedes Semester auch die praktikumsbegleitende Klausur, die ca. 2 Wochen nach Beendigung des Praktikums angeboten wird, geschrieben werden.