CR, 11. Februar 2003
ORGANISCHE CHEMIE II

Wintersemester 2002/2003

Korrekturschlüssel für die Klausur vom 11. 2. 2003

Bitte beachten Sie, dass im Folgenden sowohl Punktabzüge als auch angerechnete Punkte angegeben sind.  Bitte achten Sie auch darauf ob "-XX Punkte" oder "XX Punkte" geschrieben steht.  Ersteres ist ein Punktabzug, letzteres ist das Anrechnen von Punkten für eine Antwort, die teilweise richtig ist.

Zu den handschriftlichen Korrekturvermerken an den Aufgaben Ihrer Klausur: die Gesamtpunktzahl für eine Aufgabe erscheinen in einem Kringel; einzelne Punktabzüge oder gutgeschriebene Punkte erscheinen ohne Umrandung.

Für Biologiestudenten und Studenten der Lebensmittelchemie gelten nur die ersten 14 Aufgaben.  Hier waren insgesamt 70 Punkte zu erreichen und mit 35 Punkten ist die Klausur bestanden.

Die Gesamtpunktzahl wurde auf eine ganze Zahl gerundet.
 
 

Aufgabe 1.  Drei Punkte für die richtige Antwort; 1,5 Punkte, wenn zwei Nummern falsch sind, -1 Punkt wenn eine Nummer zweimal vergeben wurde.

Aufgabe 2.  (a) 3 Punkte für eine korrekte Antwort, -1 Punkt wenn zwei akzeptable Resonanzstrukturen des Enols gezeichnet werden;  -1,5 Punkte, wenn nur eine (korrekte) Resonanzstruktur gezeichnet wurde oder wenn die gleiche Resonanzstruktur zweimal gezeichnet wurde;  -2 Punkte wenn Enol statt Enolat gezeichnet wurden und eine Resonanzstruktur nicht akzeptabel war;  (b) zwei Punkte für die richtige Antwort;  0 Punkte für eine falsche Antwort.

Aufgabe 3.  Je einen Punkt für jede richtige Teilantwort; insgesamt 3 Punkte.

Aufgabe 4.  Fünf Punkte für die richtige Zeichnung des Übergangszustandes;  -2 Punkte wenn zu abstrahierendes Proton und Bromid nicht antiperiplanar angeordnet sind oder die Anordnung nicht eindeutig nachvollziehbar war;  -2 Punkte für einen korrekten Elektronenflussmechanismus (aber keine explizite Zeichnung des Übergangszustandes);  -1,5 Punkte für eine falsche Base;  -1 Punkt für jede fehlende oder falsche Bindung, die nicht zentral ist, sowie für das Fehlen der gepunkteten Linie;  1,5 Punkte für ein richtiges Produkt nach einem E1cB-Mechanismus;  1 Punkt für richtig gezeichnete Edukte.

Aufgabe 5.  6 Punkte für richtige Antwort, jeweils einen Punkt für richtige Angabe zur Reaktionsgeschwindigkeit und richtige(n) Pfeil(e); jeweils -1 Punkt für falsche Angabe zur relativen Reaktionsgeschwindigkeit,  -1 Punkt für jeden falschen Pfeil;  -0,5 Punkte wenn der zweite Pfeil an einer äquivalenten Position (ortho/ortho oder meta/meta) fehlt.

Aufgabe 6. 4 Punkte für die richtige Antwort; je 2 Punkte für jedes richtige Reagenz; -2 Punkte wenn hydriert wurde statt eine Staudinger-Reaktion einzusetzen (führt zur Hydrierung der Doppelbindung);  -2 Punkte für jedes zusätzliche Reagenz, das nicht in die Reaktionslösung gehört (außer Basen, die mit der Reaktion verträglich sind); -1 Punkt für LAH und NaBH4.

Aufgabe 7.  8 Punkte für eine richtige Antwort;  je 2 Punkte für jede richtige Teilantwort;  andere Lewis-Säuren als BF3 akzeptiert, desgleichen mit BuLi;  volle Punktzahl für eine (korrekte) Route bei der ein Grignard-Reagenz eingesetzt wird und der entstehende Alkohol zum Keton aufoxidiert wird;  -1 Punkt wenn der erste Schritt der 'Grignard-Route' aus einer nicht-produktiven (aber auch nicht schädlichen) Umsetzung besteht;  1 Punkt für korrekte Teilantwort, die in der falschen Reihenfolge angegeben wurde.

Aufgabe 8.  Drei Punkte für die richtige Antwort;  NaBH4 und DIBAL-H geben 2 Punkte; BH3 gibt 1,5 Punkte; LiAlH4 gibt 1 Punkt.

Aufgabe 9.  Vier Punkte für die richtige Antwort (Diels-Alder-Reaktion);  -2 Punkte für ein [2+2]-Cycloadditionsprodukt;  -3 Punkte für eine nucleophile Addition von Cp an TCE;  -2 Punkte für eine falsche oder fehlende Bindung im Produkt, die zentral ist;  -1 Punkt für eine falsche oder fehlende Bindung im Produkt, die peripher ist;  -1 Punkt, wenn die gleiche Struktur zweimal gemalt wurde oder wenn eine zweite Struktur angeboten wurde, die eine Fehler enthielt;  0,5 Punkte, wenn ein formal korrektes Additionsprodukt unter Einbeziehung der Nitrilgruppen in den Elektronenfluss formuliert wurde;  0 Punkte, wenn drei oder mehr Atome im Produkt falsch sind oder fehlen oder ein Produkt mit mehreren fehlenden Formalladungen gezeichnet wurde.

Aufgabe 10.  4 Punkte für die richtige Antwort,  -1 Punkt, wenn Amid statt Dimethylamid oder wenn das Hydrat des Produktes gezeichnet wurde;  -2 Punkte wenn das Säurechlorid als Endprodukt gezeichnet wurde oder wenn ein Tautomer des Produktes mit einer fehlenden Formalladung gezeichnet wurde oder eine Aminal gezeichnet wurde usw.;  -1,5 Punkte für das tetraedrische Intermediat der letzten Stufe statt des Endproduktes;  -3 Punkte wenn Sulfonat als Produkt angegeben wurde;  0 Punkte, wenn ein strukturell wenig verwandtes Produkt angegeben wurde (Ester, Hydroxylamin, alpha-Clorester, etc.).

Aufgabe 11.  4 Punkte für die richtige Antwort ;  -1,5 Punkte wenn das zweite Enantiomer fehlte;  -2,5 Punkte wenn das zweite Enantiomer fehlte und die stereochemische Konfiguration nicht ablesbar war;  -0,5 Punkte, wenn ein "H" am Ende einer offensichtlich zu einem Wasserstoffatom führenden Bindung fehlt;  -1,5 Punkte wenn ein Resonanzpfeil zwischen Enantiomeren gezeichnet wurde;  -3 Punkte wenn cis-Bromid als einzigem Produkt;  0 Punkte wenn Monobromid oder Bromalken gezeichnet wurde.

Aufgabe 12.  Vier Punkte für die richtige Antwort;  -1 Punkt wenn zusätzlich zum tertiären Bromid ein primäres Bromid gezeichnet wurde oder wenn zusätzlich zum richtigen Produkt ein Dimer gezeichnet wurde;  -3 Punkte wenn nur das Regioisomer des Produktes gezeichnet wurde;  0 Punkte für ein Produkt mit fünfbindigem Kohlenstoff.

Aufgabe 13.  5 Punkte für das richtige Ergebnis der Mitsunobu-Reaktion;  -1 Punkt, wenn Cyclohexylderivat statt einem Benzolring für die Benzoesäure gemalt wurde und -0,5 Punkte wenn richtige Angabe zur Stereochemie aber Substituent nicht vollständig ausgemalt;  -3 Punkte für Eliminierung zum Alken;  -1,5 Punkte für falsche stereochemische Konfiguration oder ein Racemat;  0 Punkte für anderes Produkt, das kein Ester ist.

Aufgabe 14.  12 Punkte für einen richtigen und vollständigen Mechanismus;  -2 Punkte für ein falsches Alken als Edukt, das strukturverwandt zum richtigen Edukt ist und nur eine Doppelbindung enthält;  -3 Punkte für Di- oder Trien;  -3 Punkte für falsche Endprodukte;  -1,5 Punkte wenn nur eines der Endprodukte falsch ist;  -2 Punkte für falsche Struktur von Ozon;  -4 Punkte pauschal wenn "C"s ohne "H"s gemalt wurden (mehrfach);  -2 Punkte für falsche oder fehlende Zwischenstufe;  -1 Punkt für fehlende Formalladung oder falsche Resonanzstruktur;  -3 Punkte für falsche Reihenfolge;  2 Punkte für richtig gezeichnetes Edukt;  2 Punkte für jede richtig gezeichnete Zwischenstufe;  2 Punkte für richtige Endprodukte.

Aufgabe 15.  Fünf Punkte für die richtige Antworte;  -1,5 Punkte für fehlendes Enantiomer;  -1 Punkt für falsche Kettenlänge (fehlende periphere  Methylgruppe);  -2 Punkte für falsche oder fehlende Bindung, aber 0 Punkte für Alkohol ohne Verzweigung oder Alkan als Produkt;  1 Punkt für richtiges Grignard-Reagenz.

Aufgabe 16.  Fünf Punkte für die richtige Antworte;  -1,5 Punkte für fehlendes Enantiomer;  -2 Punkte für falsche oder fehlende Bindung aber -1 Punkt für fehlende periphere Methylgruppe;  -2,5 Punkte für dehydratisiertes Produkt;  -2,5 Punkte für Esterkondensationsprodukt;  -1 Punkt für richtiges Produkt bei dem der Ester hydrolisiert wurde;  0 Punkte wenn Produkt, das nicht aus einer Aldolreaktion hervorging.

Aufgabe 17.  Drei Punkte für die richtige Antwort;  -1,5 Punkte wenn Zweielektronen- statt Einelektronenpfeile gezeichnet wurden;  -1 Punkt für (nicht katastrophalen) Fehler im Substrat;  -1 Punkt für jeden fehlenden oder falschen Elektronenflusspfeil aber nur -1 Punkt wenn zwei symmetrische Einelektronenpfeile fehlen und richtige Produkte erhalten wurden;  -2 Punkte wenn Produkte keine Radikale enthalten.

Aufgabe 18.  6 Punkte für die richtigen Antworten;  je 2 Punkte für jeden Teilschritt mit richtigen Reagenzien bzw. Erhitzen;  -1 Punkt für jedes falsche Reagenz oder jede falsche Teilstruktur;  -1 Punkt, wenn das Trimethylammonium-Hydroxid nicht formuliert wurde;  -3 Punkte für das falsche Regioisomer als Produkt;  -3 Punkte wenn Dimethylamin als Abgangsgruppe formuliert wurde.

Aufgabe 19.  6 Punkte für die richtige Antwort;  je 2 Punkte für jedes richtige Reagenz (Teilschritt); -1 Punkt für ein Keton mit einem Fehler in der Struktur;  2 Punkte für eine akzeptable Base (für die Herstellung des Ylids);  2 Punkte für eine akzeptable Grignard-Reaktion für die Generierung einer alternativen Zwischenstufe.

Aufgabe 20.  Fünf Punkte für die richtige Lösung;  je 1 Punkt für eine richtigen Teilschritt und/oder die richtige Struktur eines Intermediates der Syntheseroute;  auch je 1 Punkt für jeden akzeptablen Syntheseschritt einer alternativen Synthese zu der die in der Vorlesung vorgestellt wurde;  je 1 Punkt für eine richtige Namensreaktion;  -1 Punkt für Fehler in einer alternativen Synthese.
 

Klausureinsicht:  Dienstag, 18. 2. 2003, 10:00 - 11:00 Uhr